Tanz von Pag Insel Pag > Pag

Tanz von Pag

In der Form, in der er heute getanzt wird, entstand der Tanz von Pag zur Zeit der illyrischen Renaissance, d.h. in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Es ist noch nicht sicher, woher der Grundschritt und der Takt dieses Tanzes stammte, aber man vermutet, dass es eine Mischung verschiedener Stile ist. Die Ursache dieser Mischung findet man in der großen Völkerwanderung im 15. und 16. Jh.. Zu der Zeit kam eine große Zahl von Flüchtlinge auf die Insel, die vor den Türken flohen und die ihre Sitten mitbrachten, die die Form des Tanzes beeinflusste. Doch auch wenn einige Elemente hinzufügt wurden, besteht kein Zweifel, dass der Tanz in sehr ähnlicher Form jahrhundertlang in Pag aufgeführt wurde. Der Tanz von Pag ist eine metaphorische Veranschaulichung einer Begegnung zwischen einer Gruppe Jungen und Mädchen, die durch ihren Tanz, ihr Klatschen und ihre Bewegungen das andere Geschlecht anziehen. Am ende tanzen alle zusammen. Heute beginnt der Tanz mit dem Auftreten aller auf die Bühne, während es Aufzeichnungen gibt die besagen, dass die Mädchen und Jungen getrennt auf die Bühne trete. Der Tanz von Pag wird in der nationalen Volkstracht getanzt. Er wird während des Karnevals, im Winter und im Sommer sowie zu speziellen Anlässen aufgeführt. Die Besonderheit des Tanzes liegt in der Hüftbewegung, die in der Tradition an der Adria weniger vertreten ist. Die Tänzer schwingen zu erst die Hüfte nach rechts und dann nach links. Der Führer des Tanzes gibt mit einem Fussbitt das Anzeichen, dass der Rhytmus, die Bewegung und ein neuer Kreis geändert wird. Älteren Aufzeichnungen zufolge wurde früher zum Tanz gesungen, doch heute ist dies nicht mehr üblich.

  • Tanz von Pag
  • Tanz von Pag
  • Tanz von Pag
  • Tanz von Pag
  • Tanz von Pag