Die NatursteinmauernInsel Pag > Pag

Die Natursteinmauern

Die Natursteinmauern sind bedeutende Wahrzeichen, die an das harte Leben und die großen Anstrengungen der Inselbewohner erinnern. In dem schwer zu kultivierenden Land stapelten die Bewohner die einzelnen Steine aufeinander um so Ihre Grundstücke abzugrenzen. Mit ihren verschiedenen Formen, Oberflächen, Optiken und Verwendungszwecken sind sie ein repräsentatives Beispiel für die einheimische Volksarchitektur. Die Natursteinmauern dienen als natürliche Grenzen zwischen den Feldern, sie sind hoch genug, um Schafe am überspringen zu hindern und stark genug, um den Borawinden zu widerstehen. Desweiteren sind Sie ein wichtiger Lebensraum für Reptilien, Vögel und kleinere Säugetiere. Mit etwas Glück können Sie sich am Anblick einer Schafherde erfreuen, die sich an einem heißen Sommertag im Schatten einer Natursteinmauer ausruht. Durch den Mangel an Bäumen in den unübersichtlichen Steingärten, sind sie die einzige Zuflucht für eine Erholungspause vor den sommerlichen Temperaturen. Neben ihnen erregen auch Schafsbehausungen, sogenannte „torovi" oder „jare", Aufmerksamkeit. Natursteinmauern sind ein wichtiges Landschaftselement und Teil des kulturellen kroatischen Erbes.

 

  • Die Natursteinmauern
  • Die Natursteinmauern
  • Die Natursteinmauern
  • Die Natursteinmauern